Beschwerdewege

Im DPSG Bezirk Dortmund ist es uns ein Anliegen, eine offene Fehler- und Feedbackkultur als klaren Bestandteil jeder Veranstaltung sowie im allgemeinen Umgang zu leben. So stellen wir sicher, dass Teilnehmende und Mitarbeitende jederzeit sowohl Lob als auch Kritik äußern können. Insbesondere Missstände können dabei persönlich oder schriftlich benannt werden. Dabei ist auch immer eine anonyme Form der Rückmeldung möglich.

Folgende Beschwerdesysteme und Methoden sind in unserem Bezirk etabliert:

  • Reflexionsrunden vor Ort (mit Teilnehmenden und im Team)
  • Auswertung der Reflexionsergebnisse im Team als Grundlage für neue Veranstaltungsplanungen
  • Bezirksversammlung und Besprechung des Rechenschaftsberichts der Bezirksleitung als demokratisches und politisches Instrument der Rückmeldung
  • Einrichtung von Lagerräten als demokratisches Forum der Partizipation/Mitbestimmung der Teilnehmenden
  • Leiterrunden auf Veranstaltungen als Feedbackrunde
  • Formlose Rückmeldungen auf digitalem Weg (Mail, soziale Netzwerke)
  • Persönliche Rückmeldungen bei Mitarbeitenden

Um diese Beschwerdewege allen transparent und zugänglich zu machen sind sie auf unserer Webseite deutlich aufgeführt. Darüber hinaus weisen wir bei jeder Veranstaltung und in jeder Ausschreibung auf Beschwerdemöglichkeiten hin.